Teil von

 
 
   

Werkstücke dauerhaft markieren mit dem Laser

Oktober 2017 — Der „L-Box II“-Lasermarker ist eine Arbeitsplatzlösung mit Haube, Säule und Laserfokus. Das an drei Seiten zugängliche Markierfenster ist 100 mm x 100 mm groß, auf Wunsch erweiterbar bis 170 mm x 170 mm. 

Mehr zum Thema

Mehr zur Firma

Laserquelle ist ein Ytterbium-dotierter Faserlaser mit geringem Wartungsaufwand bei hoher Lebensdauer. Er realisiert auch in sehr harten Metallen leicht vertiefte und damit dauerhafte Markierungen. Der kompakte und bedienerfreundliche Aufbau ermöglicht die Verwendung ohne größere Einarbeitung. Die Ansteuerung erfolgt über einen PC, auf dem per Software alle Markierungsdateien mit Logo, Data Matrix, Strichcodes, Texten und Seriennummern erstellt und die Einstellungen für den Laser vorgenommen werden. Das Markiersystem ist in den Leistungsvarianten 20 W und 50 W lieferbar. Bestückungsschubladen und optimierte Absauganlagen sind ebenfalls verfügbar, wodurch die Integration in Fertigungslinien erleichtert wird. Hersteller SIC Marking mit Sitz in Remscheid ist die deutsche Niederlassung der internationalen SIC Marking Group, die auf Systeme zur dauerhaften Kennzeichnung von verschiedenen Werkstoffen und Bereichen spezialisiert ist.

SIC Marking GmbH
Tel.: +49 2191 46240-0
www.sic-marking.de

Kommentar schreiben
Aktuelles Heft
6/2019 Dezember

 
Probeheft anfordern
 
 
 
 
& Ort :*
 
Land:*
 
 
WIRE
-4/2019 November-

 
Probeheft anfordern
 
 
 
 
& Ort :*
 
Land:*
 
 
 
 
Frau Herr
 

 
 
 
 
 
 
 
  
Partnerlinks
  • VDFI – Verband der Deutschen Federnindustrie e.V.
  • ESF – European Spring Federation
  • Netzwerkdraht
  • VDKM – Verband der Draht- und Kabelmaschinenhersteller e.V.
  • IWMA – International Wire & Machinery Association
  • Eisendraht- und Stahldraht-Vereinigung e.V.