Teil von

 
 
   

Messgerät plus Prozessor -system sichern Kabelproduktion

Mai 2019 — Das Röntgenmesssystem „X-Ray 6000 Pro“ prüft die Qualität von Kabeln direkt in der Extrusionslinie. Binnen Millisekunden wird ein Röntgenbild mit Durchmesser, Ovalität, Wanddicke und Exzentrizität generiert und am Monitor des Prozessorsystems „Ecocontrol 6000“ gezeigt.

Seit den frühen 1990er Jahren bietet Sikora Röntgentechnologien in Kombination mit Prozessorsystemen zur Qualitätskontrolle von Kabeln an. Während Prozessorsysteme der ersten Generation sich darauf beschränkten, vier Messwerte, deren Mittelwert sowie die kleinste Wanddicke zu visualisieren, bekommt der Nutzer heute dank höherer Rechenleistung eine weit umfassendere Anzeige. 

Das „X-Ray 6000 Pro“ zur Vermessung von Mehrschichtprodukten wird mit dem Anzeige- und Regelsystem „Ecocontrol 6000“ kombiniert, ein leistungsstarkes Prozessorsystem mit einem vertikal angeordneten 22-Zoll-TFT-Monitor. Auf diesem werden die Messwerte numerisch wie grafisch als Trend- und Statistikdaten angezeigt. Standardmäßig ist die Wanddicke an acht Messpunkten dargestellt. Ein physikalisches Auswertemodell bestimmt darüber hinaus die minimale Wanddicke – also den vorhandenen Wert, der den Anwender optimal bei der Beherrschung des Prozesses unterstützt.

Ebenso ermöglicht das physikalische Modell, die Wanddicke über den gesamten Umfang des Kabels an beliebigen Stellen zu visualisieren. Beispielsweise ist – alternativ zur Standardanzeige von acht Messwerten – eine Darstellung mit zwölf oder mehr Messwerten möglich. Der Anwender wählt, wie viele Punkte und an welcher Position die Werte angezeigt werden sollen. Des Weiteren wird das Prozessorsystem für eine automatische Regelung der Liniengeschwindigkeit beziehungsweise der Extruder-Drehzahl eingesetzt. Es garantiert damit die Einhaltung der vorgegebenen Spezifikationen sowie höchste Leistungsfähigkeit für ein Maximum an Prozessoptimierung und Produktivität.

Alternativ zum X-Ray 6000 Pro ist das „X-Ray 6000“ verfügbar. Bei dem auf Einschichtprodukte fokussierten Messsystem werden die Produktionsdaten auf einem integrierten 7-Zoll-Monitor an vier Messpunkten angezeigt. In Kombination mit einem Prozessorsystem Typ Ecocontrol 6000, 1000 oder 600 kann zudem eine Regelung der Linie über die Liniengeschwindigkeit oder Extruderdrehzahl erfolgen.

Sikora AG
Bruchweide 2
28307 Bremen
Ansprechpartner ist Katja Giersch
Tel.: +49 421 48900-0
sales@sikora.net
www.sikora.net

 

Kommentar schreiben
Aktuelles Heft
3/2019 Mai

 
Probeheft anfordern
 
 
 
 
& Ort :*
 
Land:*
 
 
WIRE
2/2019 May

 
Probeheft anfordern
 
 
 
 
& Ort :*
 
Land:*
 
 
 
 
Frau Herr
 

 
 
 
 
 
 
 
  
Partnerlinks
  • Netzwerkdraht
  • VDFI – Verband der Deutschen Federnindustrie e.V.
  • IWMA – International Wire & Machinery Association
  • VDKM – Verband der Draht- und Kabelmaschinenhersteller e.V.
  • Eisendraht- und Stahldraht-Vereinigung e.V.
  • ESF – European Spring Federation