Teil von

 
 
   

Medizintechnik-Flechtspule vollautomatisch bespult

Januar 2019 — Obwohl sie vor allem in der Kabelindustrie genutzt werden, eignen sie sich genauso für andere Branchen. So setzt ein US-amerikanischer Zulieferer der Medizintechnik eine automatische Umspulmaschine Typ „DSA-4“ von Niehoff ein, um modifizierte „Steeger“-Spulen mit 0,025 mm bis 0,075 mm dickem Edelstahldraht zu bespulen.

Die in der Medizintechnik verbreiteten „Steeger“-Spulen sind mit einem Flanschdurchmesser von etwa 40 mm und einer Länge von etwa 35,5 mm relativ klein und werden unter anderem zum Umflechten von Kathetern eingesetzt. Allerdings muss bei diesen Spulen das innere Drahtende traditionellerweise manuell auf dem Spulenkern befestigt werden. Um vollautomatisch bespulen und die Leistungsfähigkeit einer DSA-Maschine voll nutzen zu können, hat Niehoff mit einem Hersteller von Textilmaschinenzubehör und Drahtflechtspulen – Steinex – eine modifizierte Flechtspule entwickelt. Wesentlicher Bestandteil ist ein Schnappring an einer Flansch-Außenseite. Zu Beginn des Spulablaufs drückt die Umspulmaschine den Drahtanfang in den geöffneten Schnappring. Nach einer einstellbaren Anzahl von Umdrehungen wird der Schnappring automatisch geschlossen und der Draht – oder die Drähte – auf den Spulenkern umgelegt. Das innere Drahtende ist somit sicher geklemmt.

Die mit verschiedenen Kerndurchmessern hergestellten Niehoff-Steintex-Spulen sind mit Steeger-Spulen kompatibel und können auf Steeger-Flechtmaschinen auch verarbeitet werden. Die Umspulmaschine Typ „DSA-4“ hat vier Spindeln, so dass gleichzeitig vier aus einem Magazin automatisch zugeführte Flechtspulen mit Rund- oder Flachdraht aus Kupfer, Aluminium oder Edelstahl oder mit textilen Materialien bespult werden können. Anfang und Ende des Spulgutes werden automatisch fixiert und abgeschnitten; die Spulen werden automatisch ausgewechselt, die vollen Spulen in Flechtmaschinen weiterverarbeitet. Die DSA-Maschinen machen es möglich, dass die Rotationsflechtmaschinen der „BMV“-Reihe von Niehoff ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten können.

Maschinenfabrik Niehoff GmbH+Co. KG
Walter-Niehoff-Straße 2
91126 Schwabach
Ansprechpartner ist Norbert Mayer
Tel.: +49 9122 977-0
n.meyer@niehoff.de
www.niehoff.de

Kommentar schreiben
Aktuelles Heft
3/2019 Mai

 
Probeheft anfordern
 
 
 
 
& Ort :*
 
Land:*
 
 
WIRE
2/2019 May

 
Probeheft anfordern
 
 
 
 
& Ort :*
 
Land:*
 
 
 
 
Frau Herr
 

 
 
 
 
 
 
 
  
Partnerlinks
  • Netzwerkdraht
  • ESF – European Spring Federation
  • VDFI – Verband der Deutschen Federnindustrie e.V.
  • Eisendraht- und Stahldraht-Vereinigung e.V.
  • IWMA – International Wire & Machinery Association
  • VDKM – Verband der Draht- und Kabelmaschinenhersteller e.V.